19. Januar 2024 - Reguläre Mitgliederversammlung

Das neue Vereinsjahr begannen wir wie in jedem Jahr mit der regulären Mitgliederversammlung des Vereins. 17 Mitglieder folgten der Einladung in den Gasthof Gräfendorf, drei Mitglieder ließen sich entschuldigen. Entsprechend der Tagesordnung berichtete der Vorsitzende über Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres, erfolgte der Bericht des Kassenwarts sowie die Bestätigung der ordnungsgemäßen Geschäftsführung  des Vorstands durch die Kassenprüfer mit anschließender Entlastung des Vorstands für 2023. Besondere Bedeutung maßen die anwesenden Mitglieder der Diskussion zum neuen Jahresplan bei sowie der Klärung der Frage nach dem zukünftigen Vereinslokals ab Oktober 2024. Bei Letzterem hat sich tatsächlich eine akzeptable Lösung ergeben, die nach einstimmiger Beschlussfassung nun durch alle anwesenden Mitglieder getragen wird. Für diese erste gelungene Präsentation unseres potentiellen neuen Domizils sind wir der Belegschaft des Gasthof Gräfendorf außerordentlich dankbar.

S.T.

16. Februar 2024 - Vereinsabend mit Vortrag

16 Vereinsmitglieder und ein Gast folgten der Einladung zum Vereinsabend mit einem Vortrag. Die mit zahlreichen Unterlagen dokumentierten Erlebnisse eines Soldaten im 1. Weltkrieg stellte uns Michael in einem interessanten Vortrag und einer kleinen Ausstellung von numismatischen Artefakten, Schriften und Büchern vor. Paul Krause, eben dieser Soldat, hatte das Glück, die reichlich vier Jahre irgendwie mit nur einer Verletzung an der Schulter zu überleben und im November 1918 unbeschadet im Rang eines Vizefeldwebels heimkehren zu dürfen. 

Vielen Dank hier nochmal an Michael und in der Hoffnung, dass diese Vortrags-Initiative, vielleicht auch bei anderen Mitgliedern wieder Schule zu machen beginnt.

Im Verlaufe des Abends wurden auch die bereits vorliegenden Probeexemplare der Medaillenprägungen im Mai 2024, "100 Jahre Förderbrücke Plessa" und "75 Jahre Abitur in Herzberg" (siehe Artikel unten) vorgestellt. Das Sommerfest/Grillabend im Gasthof Bomsdorf wurde aufgrund der Verfügbarkeit der Gaststätte auf den 15. Juni vorverlegt. In der Planung der Exkursion nach Jablonec nad Nisou wurde die ersten Teilnahmemeldungen erfasst und der Termin für den 14.+15. September bestätigt. Darüber hinaus erfolgte schon die erste Einlieferung für die diesjährige Auktion - vielleicht ein Startschuss auch für andere Mitglieder mit der Suche nach passendem Material zu beginnen.

Alles in allem war es wieder ein interessanter Abend. Dank an alle, die durch Aktion und Teilnahme dazu beigetragen haben.

S.T.

Die Herzberger Münzfreunde begleiten in diesem Jahr ein Doppeljubiläum

Mathematische Themen finden wir selten auf Münzen und Medaillen. Wenn es sich dabei sogar um eine geniale Erfindung handelt, ist das Alleinstellungsmerkmal gegeben. Vor 40 Jahren schuf der Mathematiklehrer Gerhard Schulze den „großen Bruder“ des Somawürfels und nannte das regionale Produkt nach seiner Heimatstadt „Herzberger Quader“. Inzwischen ist dieses räumliche Puzzle als Lehrspielzeug national und international bekannt und gefragt.

Wenn sich am letzten Wochenende im Mai fast eintausend ehemalige Abiturienten anlässlich des Jubiläums „75 Jahre Abitur in Herzberg“ am Philipp-Melanchthon-Gymnasium einfinden, wird es nicht nur die verdiente Ehrung des Erfinders geben sondern auch das Produkt in schöner Aufmachung. Die Herzberger Münzfreunde haben auf dieses Doppeljubiläum eine Erinnerungs-Medaille in Zinn und Silber aufgelegt, die nicht nur bei den Absolventen auf Interesse stoßen wird.

Das Schauprägen an den Abenden des 31. Mai und 1. Juni vor der Elsterlandhalle ist also nach unserem Auftritt am Sonntag, dem 12. Mai in Plessa ("100 Jahre erste Förderbrücke der Welt")  die zweite Herausforderung für das Präge-Team.

 

https://neu.muenzenwoche.de/news/herzberger-muenzfreunde-begleiten-ein-doppeljubilaeum/

 Verbindliche Vorbestellungen der Medaille in:

Feinsilber: € 32,- und Kaiserzinn: € 6,- sind noch möglich bis zum 15.04.2024 unter:

 eMail: horst@gutsche.org oder über die Kontaktseite unserer Website

 Die Prägung vor Ort findet am 31.05.2024 und am 01.06.2024 jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr auf der Spindelpresse der Herzberger Münzfreunde vor der Elsterlandhalle in Herzberg statt. 

Achtung: Für den Erwerb der Ausführung in Feinsilber ist eine Vorbestellung unbedingt erforderlich. Exemplare aus Kaiserzinn können jedoch auch unbestellt zu den oben genannten Terminen vor Ort erworben werden.

S.T.

19. April 2024 -Skat- und Rommé-Abend

Am diesjährigen Skat- und Rommé-Abend in der Gurke beteiligten sich 13 Mitglieder und zwei Gäste. Somit war eine Aufteilung in zwei Skat-und zwei Rommé-Gruppen zu je vier  und einmal drei Spielern möglich. Robin und Roland übernahmen die Koordination und Abrechnung der Skatrunden, dafür vielen Dank an beide. Die vergleichsweise einfache Notation der Rommé-Ergebnisse übernahmen die Spieler hingegen selbst. 

Darüber hinaus waren nochmal die Koordination und die Abfrage der Beteiligungen für die Prägung in Plessa sowie die Einschätzung des Bedarfs an weiteren Zinnronden ein Thema

S.T.

12. Mai 2024 - Medaillenprägung Plessa

"--- 100 Jahre erste Förderbrücke der Welt ---"

im ehemaligen Tagebau Plessa war das Motto einer Veranstaltung, die die Medaillen-Prägeherzen der Herzberger Münzfreunde wahrlich höher schlagen ließ. Vorbereitung, Organisation, Werbung und nicht zuletzt die Durchführung der gesamten Veranstaltung durch den Plessaer Bergbauverein waren absolute Spitze. Dies und die Vorbereitungen unsererseits  bescherten uns eine gut abgestimmte Symbiose, die letztlich dieses Spitzenergebnis ermöglichte. 

Davon überzeugte sich am Rande der Veranstaltung auch der Ministerpräsident Brandenburgs, Dietmar Woidke, persönlich und vor Ort am Prägestand der Herzberger Münzfreunde (siehe Bildergalerie unten)

Großen Dank an alle, die mit Viel oder weniger Viel unterstützt und beigetragen haben. Und einen besonderen Dank an die Macher aus Plessa.

S.T.

31. Mai + 01. Juni 2024 - Medaillenprägung in Herzberg zum Jubiläum 75 Jahre Abitur in Herzberg

 

Jeweils von 17:00 - 20:00 Uhr fand an beiden Tagen das Schauprägen der Medaille zum Doppeljubiläum "75 Jahre Abitur in Herzberg / 40 Jahre Herzberger Quader" vor der Elsterlandhalle als Begleitung der Festveranstaltung statt. Extremes Glück hatte das Prägeteam mit dem Wetter, da trotz aller Unwetter- und Gewittervorhersagen nichts dergleichen eintrat und das Schauprägen dadurch nicht behindert wurde.

S.T.

Aktuelle Termine

15. Juni 19:00 Uhr

Sommerfest am/im Gasthof Bomsdorf

(Grillbuffet)

Veranstaltungen

online-shops

Virtuelle Treffen 

Virtuelle Museen

 

Nützliche Links

Festschrift II