Das Neueste

Freitag, 17. Mai 2019 "Frohes Schaffen" - 18 Personen fanden sich im Vereinslokal zum traditionellen Spieleabend ein. Nach kurzen aber wichtigen organisatorischen Besprechungen (zu Schauprägen und Weihnachtsfeier) starteten 10 Freunde zum Preisskat. Nach zwei langen Serien erspielten sich Jörg, Stefan und Christian die bereit liegenden Gewinnsummen. Erstmalig vergab Ulf auch kleine Preisgelder  an die Rommeespieler Astrid, Andre und Gisela. H.G.

Freitag - Sonntag, 10.-12. Mai 2019 Tagung des Numismatischen Arbeitskreises Brandenburg/Preußen in Görlitz (Organisatoren Lutz u. Kati Fahron); traditionell waren Gisela und Horst unter den knapp 40 Teilnehmern (darunter mehr als 10 Paare). Anlass für die Wahl vom Tagungsort war die Sonderausstellung "Kopf und Zahl - Die Geschichte des Geldes in Schlesien" im Schlesischen Museum. Wir hörten vier interessante Vorträge. Den Reiz zur Teilnahme bildeten ebenso mehrere organisierte und private Besichtigungen wie die Geselligkeit unter Gleichgesinnten und vielen guten Bekannten. (Bilder 2-4 Lutz Fahron)

Freitag, 19. April 2019   Vereinsabend "Frohes Schaffen"

Trotz des Feiertags und der deswegen erwarteten zahlenmäßig geringeren Beteiligung als üblich, haben wir den Vereinsabend durchführen und durchaus auch genießen können. Andre stellte uns in einer sehr interessanten Präsentation eine Medaille aus seinem Bestand vor. Anlass war die zweite Hochzeit des Hieronymus Beck von Leupoldsdorf. Die sich darum rankenden Geschichten und offenen Fragen zog die Zuhörer fest in ihren Bann. Dank an Andre für die Vorbereitung und Durchführung.  

Weiterhin wurden die aktuellen Vorbereitungsstände in den beiden für 2019 geplanten Medaillenprägungen, zum Tag der Bundeswehr in Schlieben am 15. Juni und auf Werner Janensch (Dinosaurier-Prägung) im Oktober besprochen.

Und dass wir einem "neugebackenen" Vater herzlich gratulieren und seiner T. A. nach einer kräftigen Runde das "Pullern" attestieren konnten, sei hier nur am Rande erwähnt.

S.T.

Fr./Sa.,12./13. April.2019 Tagung des AK Sächsische Münzkunde in Dresden, dabei Eröffnung der Ausstellung "5 Jahrhunderte Münzkabinett Dresden" (12.04.)

An dieser Doppelveranstaltung nahm in diesem Jahr vom Verein auf Einladung nur der Berichterstatter teil. Unter den hochrangigen Rednern im Bild 1 neben Dr. Grund Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Prof. Bernhard Weisser, Direktor des Berliner Münzkabinetts. Zur schmerz- lichsten Zeit der Sammlung gehört ihre Requirierung durch die sowjetische Trophäen- kommission 1945 (Bild 2). (Rückgabe 1958)

13.04. Ehrenkolloquim für Dr. Rainer Grund anlässlich seines 60. Geburtstages - Sechs Redner hatten ihre Vorträge auf den Jubilar und "sein" Kabinett zugeschnitten. Im Bild ein Blick in den Hans-Nadler-Saal und eine frühere Medaille auf Dr. Grund.

(Bilder 3 u. 4 Matthias Koksch)

H.G.

 

Freitag, 15. März 2019   Vereinsabend "Frohes Schaffen"

16 Mitglieder nahmen teil. Der Vorsitzende hielt kurz Rückschau auf den Februar, und wir konnten die Auszeichnungs-Urkunde noch einmal lesen und die große Feinsilber-Medaille von beiden Seiten betrachten. Es folgten hauptsächlich Absprachen für künftige Vorhaben (u. a. Schauprägen, Sommerfest, Exkursion, Bauernmarkt). Da in Schlieben Mitte Juni ein großes Stadtfest steigt, welches den Tag der Bundeswehr und den Moienmarkt vereint, werden wir eine Medaille auflegen, welche beide Ereignisse thematisiert. Das ermöglicht die Wiederverwendung eines Stempels von 2006 mit der Kellerstraße, dem traditionellen Treff beim Moienmarkt.

Den Medaillen-Avers, einen Entwurf vom Veranstalter, finden wir hier.

Nach dem offiziellen Teil lagen natürlich auch wieder Münzen auf den Tischen.

Nachtrag: Das mögliche zweite Medaillen-Projekt in diesem Jahr, zum Bauernmarkt im Herbst mit einer Dinosaurier-Prägung aufzuwarten, hat inzwischen Gestalt angenommen. Dem in Herzberg geboreren Saurierforscher Werner Janensch zu Ehren sind die verschiedensten Aktivitäten im Gange, und wir können eine nachhaltige Komponente beisteuern. (Für die Herzberger Medaillen-Seite soll ein vorhandener "neutraler" Stempel Wiederverwendung finden.)

Mittwoch, 13. März 2019 19 Uhr Vortrag von Ulf Lehmann in Jeßnigk

In einem öffentlichen Vortrag stellte Ulf Lehmann sein Buch vor (inzwischen in zweiter Auflage erschienen), indem er vor knapp 50 Besuchern (unter ihnen zehn Herzberger Münzfreunde und mehrere Mitglieder des Herzberger Kultur- und Heimatvereins) anschaulich locker über die Ergebnisse seines Jahrzehnte langen speziellen Sammelns und Forschens zu regionalem Notgeld sprach. Dirk Friedel vom Jeßnigker Veranstalter dankte ihm nach dem Applaus des Publikums.

Nachtrag: Inzwischen ist auch eine lobende Rezension des Buches in der Zeitschrift MÜNZEN & SAMMELN (Aprilheft S. 49) vom Geldschein-Spezialisten Hans-Ludwig Grabowski erschienen.

Fr., 15. Februar 2019 - Preis für Heimatgeschichte 2019 für die Herzberger Münzfreunde

Vereinsabend im Refektorium des ehemaligen Klosters Doberlug im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Kulturjahres im Landkreis Elbe-Elster - so erfolgte die Einladung an unsere Mitglieder für den 15.02.2019.

Welch eine Überraschung war es jedoch dann für den größten Teil der anwesenden Mitglieder, als auf der Festveranstaltung unser Verein ebenfalls zu den Geehrten gehörte.

Eine überaus gelungene Veranstaltung, nicht zuletzt durch die bewegende und exzellente musikalische Untermalung durch die "Big Band Bad Liebenwerda", die ebenfalls als Preisträgerin für Kunst an diesem Abend geehrt wurde.

 

Die Darstellung des Geschehens in der Tagespresse LAUSITZER RUNDSCHAU vom 16.02.19 und 18.02.19 finden wir hier bzw. hier.

Do., 14. Februar 2019 - Heute vor 5 Jahren gingen wir mit unserer Homepage an den Start. Unsere Besucher sind einerseits mehr oder weniger regelmäßig schauende Vereinsmitglieder und andererseits Gäste, die sich dann oft intensiv und umfassend über unser Tun und Treiben informieren. In diesen 5 Jahren sind insgesamt 7.883 Aufrufe registriert. Bei 21.572 betrachteten Seiten sind das knapp 3 pro Besucher. Wenn diese Quote im Laufe der Jahre auch kontinuierlich geringer geworden ist (von 5,4 auf 2,2 gesunken), so steigt doch der Anteil der Gäste ständig, die uns auf ihren mobilen Geräten suchen bzw. finden (seit längerer Zeit über 20 %). Vom inzwischen unentbehrlichen Nutzen unserer Website ist der Verein, sind ihre Verantwortlichen jedenfalls überzeugt. Für Hinweise und Vorschläge sind wir  dennoch sehr dankbar.

Fr.-So., 01.-03. Febr. 2019

World Money Fair im Estrel, Berlin - Volker, Immo, Maximilian und Horst haben am Samstag diese bedeutende Münzenmesse in diesem Jahr wahrgenommen, und jeder von uns war erfolgreich für seine Interessen und Sammelgebiete. Es gab auch wieder zu staunen über die Vielfalt der Angebote und über den Zuspruch an Menschenmassen, so dass das Treffen einer Reihe guter Bekannter nicht ausblieb.

"Schauprägen" (Video) siehe "Wir über uns"!

Aktuelle Termine

Fr.-So., 10.-12.05.2019

Tagung des Num. AK Brandenburg/Preußen in Görlitz; Teilnahme mehrerer Vereinsmitglieder

 

 Fr., 17. Mai 2019

"Frohes Schaffen"  Skatturnier und Rommeespiel

(Beginn 19:00 Uhr)

 

Do., 13. Juni 2019

Dresden, Ehrenkolloquium für Peter-Götz Güttler, Teilnahme mehrerer Vereinsmitglieder; Einladfung siehe hier und hier!

 

Samstag, 15. Juni 2019

Schauprägen zum Tag der Bundeswehr in Schlieben

 

Fr., 21. Juni 2019   19 Uhr

"Frohes Schaffen"

Vortrag mit praktischen Übungen: "Rechnen mit Rechenpfennigen nach A. Ries", Manfred Weidauer, Erfurt 

 

Fr., 19. Juli 2019

Sommerfest des Vereins,

"Frohes Schaffen" (eingeladen sind alle Mitglieder und Partnerinnen)

 

Nützliche Links

Rezension unserer Festschrift II von

Fr. Dr. U. Kampmann

muenzenwoche.de/de/News/50-Jahre-Herzberger-Muenzfreunde/

Festschrift II

Kontakt zur Sprecherin -

eMail an:

stimmesuchtbuch@aol.de