Das Neueste

... lasst uns hoffen, dass die neuen Impfstoffe die gleiche rettende Wirkung haben wie der Rettungsring auf der französischen Plakette von P. Brangier ...

S.T.

09. Januar 2021

Absage der Mitgliederversammlung am 15. Januar 

Liebe Münzfreundinnen und Münzfreunde,

wie ihr euch sicherlich nach den aktuellen Entwicklungen in dieser Woche bereits denken konntet, ist leider auch im Januar unsere geplante Mitgliederversammlung nicht durchführbar. Wir, der Vorstand, orientieren daher zunächst auf eine Verschiebung um einen Monat, auf den 19. Februar, in der Hoffnung, dass dann die Umstände eine Durchführung dieser wichtigen Veranstaltung ermöglichen. 

Die Planungen und Vorbereitungen des 29. MMT laufen derweil mit großen Hoffnungen weiter. Die Fernauktion hat bereits begonnen. Der Versand der gedruckten Flyer in alle Richtungen ist in Vorbereitung. Die SNG hat gestern in einem Brief an alle Mitglieder die Durchführung des 29. MMT intensiv beworben. Dafür vielen Dank an Dr. Reimann!

S.T.

28.Dezember 2020

29. MMT - Einstellung des Katalogs zur Fernauktion

Mit der heutigen Einstellung des aktuellen Katalogs zur Fernauktion hat sowohl das numismatische Jahr 2021 als auch prinzipiell das 29. MMT für alle Interessierten und unseren Verein bereits begonnen!

Wünschen wir uns gegenseitig Glück und unbeirrte Hoffnung, dass all das, was wir uns für das Jahr 2021 vorgenommen haben, gelingen möge. In diesem Sinne wünschen Horst, als Initiator der Fernauktion, sowie der Vorstand der Herzberger Münzfreunde allen Interessierten sowie uns selbst ein "heftiges Bieten" ins neue Jahr.

S.T.

31. Oktober 2020

Treffen der Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des 29. MMT

Die wohl wichtigste Entscheidung, zu der wir am Samstag im Kreis von sechs Vereinsmitgliedern in der Grochwitzer Grillhütte gekommen sind, lautet:

Ja, wir wollen das 29. Mitteldeutsche Münzsammlertreffen im Juni 2021 in Herzberg, natürlich unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Lage, durchführen und wir werden es daher mit aller Kraft und hohem Engagement weiter vorbereiten. Zu Details später mehr in der Rubrik "Vorbereitung MMT" .

 

Die weniger erfreuliche Nachricht betrifft bedauerlicherweise die Absage unserer für den 20. November geplanten vereinsinternen Auktion. Hier lässt sich leider keine Alternative finden. Die aktuellen Coronabeschränkungen lassen weder eine Zusammenkunft der erwarteten Anzahl an Teilnehmern noch den Betrieb des Auktionslokals zu. Über eine elektronische Alternative werden wir wahrscheinlich zukünftig nachdenken - allein zum jetzigen Zeitpunkt bleibt nur die Absage. Natürlich haben wir auch über die Alternative einer Verschiebung in das nächste Jahr gesprochen. Und wir haben dieser Alternative - Verschiebung auf 2021 - auf jeden Fall den Vorrang gegenüber einer vollständigen Annullierung des Vorhabens mit abschließender Rücküberführung der eingelieferten Lose an die Einlieferer eingeräumt. Doch ob diese Möglichkeit tatsächlich vollumfänglich besteht, müssen wir verständlicherweise zuerst mit den Einlieferern besprechen. Dazu wird sich der Vorstand in Kürze an jeden einzelnen Einlieferer wenden, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ein Einlieferer hat sich bereits jetzt ausdrücklich für eine Verschiebung ausgesprochen.

 

Abschließend mein besonderer Dank hier noch an die Mitarbeiter*Innen der Grillhütte Grochwitz, die uns diese Beratung an einem Feiertag um 09:00 Uhr ermöglichten und uns mit ausreichend heißem Kaffee und Kerzenschein versorgten. 

S.T.

01. Oktober 2020

Vortrag M. Kuche zu unbearbeiteten Münzfunden im Heimatmuseum Bad Liebenwerda

Sechs Münzfreund*Innen des Vereins erlebten neben weiterem interessierten Publikum eine höchst interessante Präsentation im Heimatmuseum Bad Liebenwerda. Aus einer Reihe bisher unbekannter bzw. kaum gewürdigter Münzfunde aus heimischen Böden durften wir einen intensiven Blick auf die ca. 400 Münzen werfen, die bei Bauarbeiten 1972 in Warenbrück auf bzw. am Marktplatz gefunden wurden. Ob sich hier eine Verbindung zur Familie Graun, des in Wahrenbrück geborenen Musikers Carl Heinrich Graun (1704–1759), konstruieren lässt, ist bislang noch offen. Obwohl unsere Phantasie solche Paralellen natürlich nahezu umgehend zog. 

Wir danken ganz sehr Maximilian Kuche (Herzberger Münzfreund) und Ralf Uschner (Leiter des Museums) für die Aufarbeitung und Präsentation des Fundes - natürlich unter steter Beachtung der geltenden Corana-Regelungen :-)

S.T.

Vortrag Münzfund Wahrenbrück
Vortrag Münzfund Wahrenbrück 1972.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.0 MB
Einladung zum Vortrag "Der Wahrenbrücker Münzfund von 1972"
Donnerstag, 01.10.2020 ǀ 19.00 Uhr ǀ Liebenwerdaer Vorträge
Vortrag von Maxmilian Kuche. Großthiemig
Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum
Burgplatz 2 in Bad Liebenwerda
Eintritt 2,00 Euro
bali_vortrag_münzen_201001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'005.1 KB

18. September 2020

Vereinsabend und Vortrag von Lutz Fahron zu den "Stiefelknechten"

Wahrscheinlich spreche ich für fast alle 19 Vereinsmitglieder, die sich am Freitag 19:00 Uhr in der "Gurke" versammelten, wenn ich schreibe, dass wir "Stiefelknechte" bislang nie in den Zusammenhang mit Numismatik gebracht haben. Das hat sich nun geändert. Grundlegend! Dank der intensiven, interessanten und kurzweiligen "Schnellbesohlung" durch Lutz Fahron zu den preußischen Groschen des ausgehenden 18. Jahrhunderts sind wir in die Liga der Wissenden aufgestiegen. Mag es noch nicht zum Experten reichen, wofür die "Stiefelknechte" stehen, das wissen wir und werden es nicht vergessen!

Danke Dir, Lutz, danke Dir, Kati, dass ihr Euch beide diese Mühe gemacht habt. Und Danke auch für die Hinweise zum MMT, die wir bestimmt in unsere Planungsarbeit einfließen lassen.

Im Anschluß an den Vortrag hatten wir auch noch ausreichend Zeit und Gelegenheit uns zu den Themen des kommenden Jahres auszutauschen. So konnte für die vorgeschlagene Vereinsausfahrt nach Görlitz breite Zustimmung festgestellt werden. Ob Bus oder Bahn - auch hier werden wir bestimmt noch Einvernehmen herstellen können.
Ebenso wurde die Notwendigkeit des Aufbaus einer Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des 29.MMT (AG-MMT) gemeinschaftlich erkannt und bestätigt. Der Termin der ersten Beratung ist Samstag, der 31.10.2020, 09:00 Uhr, in der "Grillhütte Grochwitz".

Weiterhin haben wir dank Thomas alle den fertiggestellten Katalog unserer Auktion im November erhalten. Thomas, danke Dir, dass es wieder so gut klappte.

Euch allen eine schöne Woche und maximale Erfolge bei allem was ihr tut.

S.T.

 

"Schauprägen" (Video) siehe "Wir über uns"!

Aktuelle Termine

Mitgliederversammlung 

am 19. Februar, 19:00 Uhr,

im Vereinslokal

"Frohe Hoffnung"

--- abgesagt ---

Mitgliederversammlung 

am 15. Januar, 19:00 Uhr

 

--- abgesagt ---

19. Kolloquium Mittelalternumismatik

verschoben auf 29. Mai 2021 in Magdeburg.

Einladung 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 456.8 KB

 29. MMT in Herzberg

11. - 13. Juni 2021 

Hier findet ihr alles zum aktuellen Stand der Planungen und gleich hier liegt das Programm mit Anmeldeabschnitt zum Herunterladen:  

2020_12_10_MMT-Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Virtuelle Museen

 

Nützliche Links

Festschrift II

Kontakt zur Sprecherin -

eMail an:

stimmesuchtbuch@aol.de