Unser Marktplatz

Sammeln erfordert Neu-Erwerbung.

Quellen dafür sind Geschenke, sind das (legale) Finden, das Tauschen und Kaufen. (Für Bösewichte immer häufiger auch das Stehlen und Rauben - viel zu ernst, um sich hier auszulassen).

Beliebte Plätze sind Auktionen, Börsen, Basare, Anzeigen in Zeitschriften und neuerdings das Internet.

 

Zusätzlich empfehlen wir unseren "Marktplatz".

 

Aus dem Vereinsbestand präsentieren wir hier z. B. einzelne Medaillen. Jedem Stück ist eine Identifikationsnummer zugeordnet, die die Benennung vereinfacht.

 

Zum anderen machen wir auf unsere vereinsinternen Auktionen aufmerksam. Auf Nachfrage bieten wir wenigen Gästen gern unseren jeweiligen Katalog an, der dann als unsere Einladung gilt und zur Teilnahme berechtigt.

Derzeit  ist die 18. Auktion in Vorbereitung und umfasst Ende Mai 2018 inzwischen 424 Lose. Da hin und wieder auch Fremdeinlieferungen angenommen werden, ist wieder ein buntes Spektrum an Material zu erwarten, so dass es sich bei der Versteigerung nicht nur um die anonyme Umverterilung der Dubletten der Mitglieder handeln wird.

 

/01/   Zinn-Medaille (30 mm)

        "St. Marien 2002"

        im transparenten Etui

        (siehe auch bei

        "Prägungen und

        Medaillen"),

        aus Vereinsbestand,

        netto 5,- Euro

/02/  Zinn-Medaille (30 mm)

        "Schlieben 2006"

        im transparenten Etui

        (siehe auch bei

        "Prägungen und

        Medaillen"),

        aus Vereinsbestand,

        netto 5,- Euro

Aktuelle Termine

Fr., 15. Juni 2018

19:00 Uhr Vereinsabend

"Frohes Schaffen"

Sa., 23. Juni 2018

Exkursion nach Wittenberg;

Bahnfahrt, Asisi-Panorama, Stadtführung

Fr., 20. Juli 2018

19:00 Uhr Vereinsabend

"Frohes Schaffen", Einlieferungsschluss für die Auktion (siehe auch "Unser Marktplatz"!)

 

Nützliche Links

Rezension unserer Festschrift II von

Fr. Dr. U. Kampmann

muenzenwoche.de/de/News/50-Jahre-Herzberger-Muenzfreunde/

Festschrift II

Kontakt zur Sprecherin -

eMail an:

stimmesuchtbuch@aol.de