Um das Archiv übersichtlich zu halten, werden künftig längere Beiträge, soweit möglich, in der entsprechenden Rubrik (z. B. "Projekt Nachwuchsgewinnung", "Forschung" und "Prägungen und Medaillen") abgelegt, und im Archiv erscheint unter dem Datum nur eine kurze Notiz dazu.

Samstag, 12. Dez. 2015

Die Jahresabschlussfeier im Vereinslokal, der Gaststätte "Frohes Schaffen",

war wieder ein gelungener Abend.

Über dreißig Personen hatten sich pünktlich in Feierstimmung eingefunden, um einen harmonischen fröhlichen Abend zu verbringen. Die Wartezeit auf das Abend-brot wurde überbrückt mit einem lockeren nur bebilderten Rückblick auf zwei vergan-gene Jahre Vereinsleben. Das gab dann auch Gesprächsstoff für die restliche Zeit. Der Wirt unseres Vereinslokal, gleichzeitig auch dessen Koch, hat weithin einen guten Ruf für leckeres Essen, womit auch der zweite "Programmpunkt" gut ankam. Nach dem Abendessen legte dann unser Wirt ab 21 Uhr auch noch Disco-Musik auf, so dass bei Tanz und vielfältigen angeregten Gesprächen der Abend wie im Fluge verging und Mitternacht schneller heran war als geahnt.

Freitag, 20. November 2015

regulärer Vereinsabend ab 18:30 Uhr aus Raumgründen im Ratskeller u. a. mit:

- Auswertung der Auktion,

- erste Beratung vom Entwurf des Jahres-Termin-Kalenders 2016 und vom Programm unseres Jubiläumsjahres 2017

Die kleine Jugendgruppe (anwesend nur Robin) traf sich 17:30 Uhr an gleicher Stelle.

Montag, 9. November 2015

19:00 Uhr Vorstandssitzung

Nicht nur der Entwurf vom Jahres-Termin-Kalender 2016 wurde beraten, und diesbe-zügliche Beschlüsse wurden gefasst.

Wir haben auch Eckpunkte für unser Jubiläumsjahr 2017 gesetzt und Schritte zu dessen Vorbereitung festgelegt.

Sa./So., 17./18. Okt. 2015

Teilnahme des Vereins am Herzberger Herbstmarkt / 1. Herzberger Herbstfest (im Rahmen der Partnerschaftsjubiläen der Stadt) mit einem Informationsstand. Dieser fand rege Beachtung bei Besuchern aus Nah und Fern. Kern des Standes war ein Schaukasten.

Freitag, 16. Oktober 2015

vereinsinterne Auktion gemäß Auktionsordnung.

Eine Auswertung erfolgt hier.

Und eine Bildreportage ist vorübergehend ebenfalls zu betrachten

Fr., 25.09. - So., 27.09.2015

Herbsttagung des Arbeitskreises Brandenburg/Preußen in Peitz; dabei Vortrag von Ulf Lehmann; Die etwa 30 Teilnehmer (unter ihnen G. u. H. Gutsche) spendeten dafür nicht nur verdient großen Applaus sondern sparten auch nicht mit persönlichem Zuspruch und Lob für eine beeindruckende Darbietung, was sowohl den Inhalt des Vortrags als auch die Art der Präsentation betrifft.

Das dreitägige AK-Treffen gefiel den Teilnehmern nicht nur der drei guten Vorträge wegen und der Geselligkeit mit vielen Gesprächen zu numismatischen Themen, sondern auch der Besuch des Hüttenmuseums mit Schaugießen und die Stadt-führung mit dem Schwerpunkt der Bedeutung von Peitz als Festungsstadt hinter-lassen bleibende Eindrücke.

Samstag, 19. Sept. 2015

Sommerfest ab 17 Uhr bei Immo und Renate Ortloff in Körba -

Bei deftig Gegrilltem, leckeren Zutaten und diversen Getränken haben wir - 17 fröhli-che Leute - einige schöne Stunden verbracht, haben auch Ortloffs Anwesen bewun-dert und danken nun für die Gastfreundschaft.

Als am Freitag, dem 18. September beim Vereinsabend der Auktionskatalog an die Mitglieder und danach an wenige ausgewählte Gäste verteilt wurde, dann fanden diese darin unter den 360 Losen eine große Zahl an gängigen Münzen und anderem wenig bedeutsamem Auktionsmaterial, doch ein geringer Teil ist es aus verschie-denen Gründen wert,  hier in einem Auszug der interessierten Öffentlichkeit präsen-tiert zu werden (inzwischen mit Ergebnisliste).

Der für Samstag, 12. Sept. 2015

geplante Skat- und Rommee-Abend musste aus Raumgründen leider ausfallen.

Freitag, 21. August 2015

18:30 Uhr Vereinsabend, Gaststätte "Frohes Schaffen", mit Einlieferungen zur Auktion, mit Rückschau auf "Stechau", auf die Exkursionen nach Tschechien und nach Lauchhammer und mit Vorschau auf Herzbergs "Herbstmarkt" und auf mög-liche Medaillenprojekte 2016

Begrüßt werden konnte neben zwei Gästen vor allem ein neues Vereinsmitglied, wodurch unsere Mitgliederzahl auf 31 angestiegen und der Altersdurchschnitt wieder ein wenig abgesunken ist.

Einlieferungen zur Auktion wurden so zahlreich angenommen, dass mit 18 Ein-lieferern mindestens deren Zahl einen Rekord für unsere Auktionen darstellt.

"Stechau 2015"

Am Donnerstag, dem 5. Februar war die Prägemedaille des Vereins auf das Jubiläum "25 Jahre Brandenburgische Sommerkonzerte" erschienen.

Nachdem der Veranstalter unseren Entwurf erst im Januar freigegeben hatte, ist es uns dank der zügigen Arbeit unserer Partner-Firma Simm GmbH in Renningen dennoch gelungen, erste Exemplare so rechtzeitig zu beschaffen, dass eines davon einen ehrenvollen Verwendungszweck finden konnte.

Nachdem Bestellungen für Medaillen in Silber angenommen wurden (in beachtlicher Stückzahl vom Schlossherrn selbst), fand das große Schauprägen im Schlosspark von Stechau am 1. August statt.

Samstag, 1. August 2015

Schauprägen im Schlosspark von Stechau anlässlich "25 Jahre Brandenburgische Sommerkonzerte"

Der Stand der Herzberger Münzfreunde am Nachmittag und Abend hat viel Beach-tung, und die angebotenen Souvenirs haben guten Zuspruch gefunden.

Nebenbei genossen die Mitglieder des Prägeteams das gesamte romantische Flair im Schlosspark und zuletzt die schöne Musik gratis.

Dank der Initiative der Sparkasse Elbe-Elster konnte allen Künstlern des Abends ein Erinnerungsgeschenk an dieses Jubiläumskonzert überreicht werden, der Solistin und dem Dirigenten gar in Silber. 

17.-19. Juli 2015

Vereinsexkursion mit Sonderbus nach Tschechien in "unser" Waldhaus -

21 Freunde unseres Vereins hatten vielfältige Freude miteinander und schöne ge-meinsame und individuelle Erlebnisse. 

26.-28. Juni 2015

Jubiläumsfest "50 Jahre GIG" in Frankfurt (Main). Teilnahme des Vereinsvorsitzenden als Mitglied der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte.

Das eindrucksvolle Erlebnis wurde beendet mit dem Rundgang unter dem Thema "Frankfurt als Finanzplatz", Führung Dr. Frank Berger (Bildmitte knieend, Foto Norbert Müller, rechts daneben)

Freitag, 26. Juni 2015

Glockenguss in Lauchhammer

Zschopauer und Herzberger Münzfreunde hatten die Gelegenheit, dem Guss der Glocke für eine Schönebecker Kirche beizuwohnen. Ein absolut beeindruckendes Erlebnis! Aus ca. 1,9 Tonnen Bronzelegierung (78% Cu und 22% Sn) wurde bei 1140°C ein ähnliches Exemplar wie im nachfolgenden Bild - vor unseren Augen! - gegossen.

Ein anschließender Besuch des Kunstgussmuseums mit einer sachkundigen Führung durch die  Museumsleiterin Frau Unger rundete diesen erlebnisreichen Nachmittag für uns ab und ließ ihn so zu einer bleibenden Erinnerung werden.

Freitag, 19. Juni 2015

Vereinsabend ab 18:30 Uhr Gaststätte "Frohes Schaffen" (Zuvor traf sich 17:30 Uhr Ulf Lehmann mit den eifrigsten Jungsammlern.)

Auf der Tagesordnung standen der Bericht von den überregionalen Münzsammler-treffen, die Vorbereitung der Exkursionen, die künftigen Medaillenprojekte (besonders der Organisations- und Einsatzplan für Stechau am 1. August), die Auktion (letzter Einlieferungstermin 21.08.) und Mitteilung neuer Termine (25.-27.09.2015 Herbst-tagung des AK Brandenburg/Preußen in Peitz mit Vortrag von Ulf Lehmann und 17.-19.06.2016 13. Deutsches und 24. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Potsdam).

12.-14. Juni 2015

Von unseren Mitgliedern nahm leider auch wieder nur das Ehepaar Gutsche am 23. Mitteldeutschen Münzsammlertreffen in Pirna mit der Feier von "25 Jahre Sächsi-sche Numismatische Gesellschaft" teil. Die zahlreichen Besucher erlebten ein würdiges, ausgewogen vielfältiges interessantes Programm. Der selbst geprägte Ablassgroschen ist nur eine der schönen Erinnerungshilfen.

29.-31. Mai 2015

Horst Gutsche und seine Frau besuchten das Norddeutsche Münzsammlertreffen in Minden. Aufwand und Nutzen hatten kein positives Verhältnis, denn die Teilnehmer-zahl und die Börse waren von bescheidenem Umfang. 

Freitag, 15. Mai 2015 Vereinsabend, besucht von 26 Personen (Münzfreunde und Gäste aus dem Heimatverein); Programm: Auswertung "Mühlberg", Information über Neuausrichtung des Emissionsprogramms der Bundesrepublik bezüglich Gedenk-münzen ab 2016 und Vorstellung von einem neuen Schatzfund.

Der Berichterstatter Ulf Lehmann hat nach der Ankündigung über die Rundschau auch die Öffentlichkeit informiert. Wertvoll ist ein Schreiben des Bauherrn, welches vor dem Zerfall stand. 

Fr./Sa., 24./25. April 2015

Schauprägen anlässlich der Wieder-eröffnung des Museums "Mühlberg 1547" - gähnende Leere am Stand am Freitag, denn die geladenen Politiker und weitere Ehrengäste versäumten, die Werkstatt zu besichtigen, in der die Medaillen gefertigt wurden, von de-nen der Landrat einige in Silber wäh-rend der Festveranstaltung verschenkt hatte.

Versöhnlicher Samstag: Das Volk strömte nicht nur in die neue Ausstellung, sondern ließ sich beim Stadtfest gut unterhalten, interessierte sich auch sehr für unseren Stand und hat unseren Produkten vielfältig zugesprochen, so dass gar Nachbestellungen nötig geworden sind. (Bildfolge bei "Prägungen und Medaillen" - "Prägemedaillen des Jahres 2015")

24.-26.April 2015

Tagung des AK Brandenburg/Preußen in Jüterbog; keine Teilnahme von Vereinsmit-gliedern; denn das Schauprägen in Mühlberg hat unsere Interessenten eingespannt.

Samstag, 18. April 2015

Tagung des AK Sächsische Münzkunde in Dresden, Brücke-Most-Stiftung; Teil-nahme zweier Vereinsmitglieder; vier interessante Vorträge und Ausklang im Cafe Antik

Freitag, 17. April 2015

19:00 Uhr "Raum 1"

Dresdener Straße 29

öffentlicher Vortrag von Ulf Lehmann zu seinem Forschungsthema "Münzprägung in Herzberg (Elster) anhand urkundlicher Quellen. Von der Legende zum Nachweis." Die ausführliche Einladung findet man hier.

Anwesend mindestens 46 Personen, darunter 19 Vereinsmitglieder, Gäste u. a. aus Bad Liebenwerda, Mühlberg, vom Herzberger Heimatverein, Schüler Kilian Nauck und Bürgermeister Michael Oecknigk (Fotos Carsten Hoffmann)

Freitag, 20. März 2015

18:30 Uhr Vereinsabend im Waldschlösschen Uebigau; Schwerpunkt: Beratung von Gästen (Laien und private Sammler) bezüglich Münzbestimmung und Wertein-schätzung; unangemeldete Gäste waren also ausdrücklich eingeladen und willkom-men. 9 Personen sind aus den unterschiedlichsten Beweggründen erschienen, sind von unseren Mitgliedern individuell betreut und beraten worden und mit der Feststel-lung gegangen "Das Kommen hat sich gelohnt" .

Samstag, 14. März 18:00 Uhr

Skatturnier und Rommeespiel Gaststätte "Frohes Schaffen"

Der neue Modus im Preisskat (nur 30 Spiele statt bisher 42) kam bei den anwesenden sieben Spielern gut an. Eine Reihe von passionierten Skatspielern hatte für das Fehlen triftige Gründe. Jörg, Uli und Stefan teilten sich diesmal das in unveränderter Quote ausgesetzte Preisgeld. Die vier Rommeespieler(innen) ermittelten Uta als Siegerin. Der stimmungsvolle Auftakt der neuen Serie verheißt eine gute Fortsetzung am 12. September.

Donnerstag, 26. Februar 2015

13:30 Uhr Gründungstreffen der Jugend-Arbeitsgemeinschaft Numismatik an der Clajusschule

Freitag, 20. Februar 2015

18:30 Uhr Vereinsabend (Gaststätte "Frohes Schaffen"); Schwerpunkt: Beratung von Gästen (Laien und private Sammler) bezüglich Münzbestimmung und Wertein-schätzung. Dank eines Artikels in der Rundschau mit reißerischer Überschrift haben diesmal extrem viele Bürger (10) von dem Angebot mit den verschiedensten Zielstellungen Gebrauch gemacht. Alle zeigten sich mit der Beratung äußerst zufrieden.

Montag, 16. Februar 2015

13:30 Uhr Gründungstreffen der Jugend-Arbeitsgemeinschaft Numismatik an der Elsterlandgrundschule

Samstag, 14. Februar 2015

Der Vereinsvorsitzende hat auf einem Empfang in Stechau dem Jubilar Dr. Bardia Khadjavi-Gontard das Unikat der Medaille mit dem Geburtstagsdatum überreicht. Peter-Götz Güttler hatte für den Schlossherrn als Geschenk eine gegossene Klippe auf Karl den Großen ausgewählt. (siehe auch "Prägungen und Medaillen"!)

Statistik

Da unser Web-Auftritt am 13. Februar 2014 startete, ist es geboten, nach einem Jahr per 12.02.2015 Bilanz zu ziehen: In dieser Zeit hatten wir 1312 Besucher (durch-schnittlich 3,6 pro Tag), die 6908 Seiten angeklickt haben. Das entspricht einer Quote von durchschnittlich 5,24 Seiten pro Besucher. Der Rekord in dieser Beziehung fiel auf den 16.04.2014, als nur ein Besucher 26 Seiten betrachtet hat.

An insgesamt 36 Tagen lag die Quote bei 10 oder darüber.Der 16.05.2014 weist den anderen Rekord aus, als sich 22 Besucher an nur einem Tag in 168 Seiten umge-sehen haben (Quote 7,63).  Andererseits gab es unter den 365 Tagen auch 16 Tage, an denen wir keinen Besucher registrieren konnten.

Bemerkenswert erscheint außerdem, dass die Rubriken "Archiv", "Forschung" und "Sammelgebiete" am häufigsten gefragt waren.

(Vergleiche auch die Halbjahresstatistik vom 13.08.2014 im Archiv!)

Mittwoch, 11. Februar 2015

9:25 Uhr Auftritt in Klasse 6 der Clajusschule in einer Doppelstunde mit gleichem Programm wie bisher (sie Rubrik "Projekt Nachwuchsgewinnung"!)

Montag, 9. Februar 2015

Der Vereinsvorsitzende war in die Friedrich-Starke-Grundschule nach Elsterwerda-Biehla eingeladen, um für die Emission eines "Elstertalers" auf den Namenspatron der Schule (Entwurf durch Schüler!) fachliche Grundlagen z. B. über Prägetechniken bereitzustellen.

Donnerstag, 5. Februar 2015

Unsere jüngste Prägemedaille "Stechau 2015" ist erschienen. (siehe Rubrik "Prägungen und Medaillen"!)

Samstag, 31. Januar 2015

Volker, Immo und Helmut besuchten die WORLD MONEY FAIR in Berlin nicht nur im privaten Interesse sondern auch mit kleinem Auftrag für den Verein.

Samstag, 24. Januar 2015

Treffen des Freundeskreises "Mittelalternumismatik" in Halle zum Colloquium - unser Vereinsmitglied Ulf Lehmann war mit einem Vortrag beteiligt: "Münzprägung in Herzberg (Elster) anhand urkundlicher Quellen. Von der Legende zum Nachweis."

Teilnahme einer starken Herzberger Delegation. (siehe Rubrik "Forschung"!)

Dienstag, 20. Januar 2015

Zweite Unterrichtsstunde in den Klassen 6 der Elsterlandgrundschule: Betreuung kleiner Schülergrüppchen durch Vereinsmitglieder; vom Angebot des Erwerbs weiteren numismatischen Materials - Münzen und Geldscheine - ist wieder reger Gebrauch gemacht worden. (Diesmal war die Zusammenstellung der Spenden ersichtlich und von der Menge her jeweils dem Wert von 2,- € angepasst. 66 Euro sind der Schule übergeben worden.) (siehe Rubrik "Projekt Nachwuchsgewinnung"!)

Freitag, 16. Januar 2015

Mitgliederversammlung: 23 Teilnehmer (von 30); Volker Pahl wurde für 40-jährige treue Dienste gedankt. (vom jugendlichen Kassierer in der Kulturbund-Fachgruppe bis zum verantwortungsvoll wirkenden Schatzmeister des Vereins; er wäre der "dienstälteste Finanzminister ganz Europas aller Zeiten" - Zitat Geschäftsbericht)

In der Aussprache zum Jahres-Termin-Kalender wurden zwei mögliche Termine für die Exkursion nach Tschechien (in "unser Waldhaus") festgelegt (24.-26.07. oder 07.-09.08.), wurden Änderungen für das jährliche Skatturnier beschlossen, die Teilnahme an mehreren externen Veranstaltungen organisiert und über die Fortführung unseres Projekts "Nachwuchsgewinnung" gesprochen. In der kurzen Beratung des Vorstandes ging es um die anstehenden zwei Medaillenprägungen.

Samstag, 10. Januar 2015

Der Vereinsvorsitzende nahm an der Jahrestagung Sächsischer Numismatischer Vereine in Dresden teil. Sein Diskussionsbeitrag zu unserem "Projekt Nachwuchsgewinnung" stieß auf großes Interesse. Inzwischen hat auch unsere Webseite unter den dort Anwesenden viel Beachtung gefunden.

Aktuelle Termine

Fr., 20. Okt. 2017

19:00 Uhr Vereinsabend

Gaststätte "Frohes Schaffen"

Sa., 21. Okt. 2017

17. vereinsinterne Auktion

ganztägig unter Teilnahme einiger eingeladener Gäste 

31. Okt. 2017 Jubiläumstag "500 Jahre Reformation";

12 - 16 Uhr Schauprägen

der Reformationsmedaille

für das Schradenland

am Heidebergturm Gröden

Fr., 17. November 2017

Vereinsabend, Gaststätte "Frohes Schaffen"

Samstag, 18. November 2017

18:00 Uhr Skatturnier und Rommee-Abend, Schützenhaus 1407, Lindenstr. 30

Samstag, 16. Dez. 2017

Jahresabschluss des Festjahres - mit Partnerinnen

(19:00 Uhr "Frohes Schaffen")